Mit-Welt-Wissen/BNE

Bewahrung der Schöpfung: Welchen Stellenwert hat die Um-/Mitwelterziehung im Wackelzahn?

Die Förderung und Erziehung der uns anvertrauten Kinder im Geist des Evangeliums, das Wissen um die Liebe Gottes, die allem Leben gilt, soll unsere Kinder befähigen, anhand einer gezielten Förderung des ‘Natur-Erlebens‘ Achtung für die Bewahrung der Schöpfung zu entwickeln. Das Erlernen, das Begreifen eines bewusst-nachhaltigen Umganges mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten, die Wertschätzung jeglicher Lebens- und Kulturformen und das Anerkennen eines ‘existentiellen Rechts auf Leben’ sind dafür unerlässlich: Unsere Kinder können schon in ihrem Alter den Bezug bzw. das Verständnis herstellen zwischen dem aktiven Natur-Erleben, den natürlichen Lebensgrundlagen auf unserem Planeten und dem Bewusstwerden des täglichen Ge- bzw. Verbrauchs dieser natürlichen Ressourcen!

Dazu suchen wir regelmäßig (außerschulische) Lernorte auf, an denen unsere Kinder Erfahrungen in der Natur oder mit anderen Kulturen/Religionen machen können, u. a.

Ganzheitliche ‘Mitwelt-Erziehung‘ bedeutet ebenfalls: Ein ‘ausgewogenes‘ Miteinander im Zusammenleben der Menschen: Wir suchen den Kontakt zu allen Menschen dieser Welt, unabhängig von ihrer Hautfarbe und unabhängig davon, ob sie arm oder reich sind, und respektieren ihren Glauben ohne uns und unseren Glauben zu verleugnen.

Diese wesentlichen Aspekte zur Bewahrung der Schöpfung, zur Gesundheits-, Um- bzw. Mitwelterziehung bilden die Grundlage unserer täglichen Arbeit mit unseren Kindern. Sie finden sich wieder in dem Umgang mit bzw. zwischen unseren Kindern, in unseren Angeboten, in unseren Projekten, auf unseren regelmäßigen Ausflügen. Gesellschaftlich bedeutende Umweltthemen wie v. a. der Klimaschutz werden nicht nur bei der Angebots- bzw. jährlichen Projektplanung der Kita berücksichtigt, sondern finden auch in den genannten Aktionen ihren Ausdruck!

Ende 2003 begannen die Kita-Mitarbeiter*innen, das Projekt ‘Kita Ökoplus’ des UmweltHauses am Schüberg an diesem Standort umzusetzen. Dieses Projekt trug dazu bei, dass Kindertagesstätten ihre Möglichkeit als Multiplikatoren nutzen und bei den Kindern (sowie bei den Eltern) Kreativität und Engagement für die Bewahrung der Schöpfung bzw. den Erhalt der natürlichen Ressourcen als unabdingbare Voraussetzung für eine (über-)lebensfähige und -werte Welt wecken. Dazu erstellte das Kita-Ökoplus-Team in Zusammenarbeit mit den hiesigen pädagogischen Fachkräften eine Bestandsaufnahme mit entsprechenden Verbesserungsmaßnahmen in den Bereichen (regenerative) Energie und Wasser, gesunde und energieeffiziente Baumaterialien, gesundes Spielzeug und gesunde Ernährung, Abfall und Hygiene, Naturerleben bzw. naturnahes Außengelände und soziale Vernetzung. Die Kita Wackelzahn wurde dafür vom Kirchenkreis bzw. vom UmweltHaus am Schüberg für ihre vorbildliche, umweltbezogene, ressourcenschonende Arbeit/Ausstattung in allen aufgeführten Bereichen in 2005 erstmals zertifiziert und im Rahmen eines zweiten Verfahrens in 2016 komplett rezertifiziert!

 

Öffnungszeiten:
Mo – Fr., jeweils v. 6:00 – 18:00 Uhr

Schließzeiten:

Die Kita Wackelzahn ist in den Schulferien grundsätzlich geöffnet. Zwischen Weihnachten und Neujahr und an bis zu sechs weiteren Schließtagen pro Jahr für u. a. Brückentage und für interne Teamstudientage bleibt die Kita zu!